begleiten - entdecken - befreien 

Was ist Sexualassistenz?
Behindert ist, wer behindert wird.
Wir enthindern Sexualität. Eine Sexualbegleiterin oder ein Sexualbegleiter nehmen Dich als
Menschen wahr, holen Dich dort ab, wo Du mit Deiner Sexualität stehst und gestalten
gemeinsam mit Dir erotische Stunden.
Wie "behindert" muss ich denn sein?
Wenn du zu uns kommen möchtest, ist die Art oder der Grad deiner Einschränkung nicht
wichtig. Wir können gemeinsam sichtbare und unsichtbare Barrieren überwinden.
Sexualassistenz für alle? Was heißt das denn?
Jeder Mensch kann im Lauf seines Lebens in Situationen kommen, in denen die eigene Lust
zum Problemfall wird. Das kann eine dauerhafte Behinderung sein. Das können auch
unbehandelbar erscheinende Potenzprobleme, eine lange Reha-Phase nach schweren
Verletzungen, Depressionen, soziale Gehemmtheit, Trauma und noch tausend andere Gründe
sein. Bei uns findest du Menschen, mit denen du gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen
kannst.
Was ist Sexualassistenz? 2
Bei euch geht's ja um Sex, warum also das BlaBla?
Wo Sexualität, Lust und Erotik beginnt und wo sie aufhört, ist für jeden verschieden.
Manchmal beginnt das beim Augenkontakt, für andere ist es ein zartes Streicheln,
eine Hand, die deine hält, eine Stunde auf der Couch beim Kuscheln. Für andere
soll es ganz klassisch "zur Sache" gehen, oder es braucht technische Hilfen um
überhaupt zu "können". Immer wieder braucht es Orientierung und Erfahrung, um
sich neu zu entdecken zu können.